Haftpflichtversicherung

Besonderheiten unserer SYP - Haftpflichtversicherung

  • Weltweite Deckung - Deckungssummen bis 15 Mio.
  • Beiboote (auch der Jetski als Beiboot) sind ohne PS-Beschränkung beitragsfrei mitversichert
  • Nicht versicherungspflichtige Trailer haben wir im Versicherungsschutz integriert
  • Gesetzl. Haftpflicht aus dem Ziehen von Wasserskiläufern, Tubes, Scooter, Wakeboards und Schirmdrachenfliegern
  • Mietsachschäden (z.B. an Steganlagen und Wintereinstellboxen) und Vermögensschäden gelten mitversichert
  • Skipperhaftpflichtversicherung - Gemietete, gecharterte oder geliehene Boote gelten 6 Wochen beitragsfrei mitversichert
  • Forderungsausfallversicherung und Umweltschadenhaftpflichtversicherung sind beitragsfrei mitversichert

Achtung Italienfahrer!

Ab 11.6.2012 gelten in Italien neue Mindestsummen für die Haftpflichtversicherung von Yachten: 5 Mio EUR für Personenschäden und 1 Mio EUR für Sachschäden. Sie erhalten bei uns natürlich auch jedes Jahr das erforderliche Zertifikat für Italien.

haftpflicht-mindestsummen-italien-polizia

Haftpflichtversicherung für Boote / Bootshaftpflicht

Im Grunde genommen sind Bootsversicherungen mit der Autoversicherung vergleichbar. Die Haftpflicht deckt verursachte Schäden an anderen Booten und Personen ab, die Kasko kommt für Schäden am eigenen Boot auf. Manchmal sind die eigenen oder eventuell auch fremde Wassersportfahrzeuge über die private Haftpflichtversicherung versichert – bitte aber hier das Bedingungswerk genau überprüfen. Eine Bootshaftpflicht ist jedoch für Italien- und Kroatienreisende unabdingbar. Der Hafenmeister in Kroatien stellt kein Permit aus, wenn nicht die Versicherungsbestätigung für das Boot vorgelegt werden kann. Für Ruder- und Paddelboote, Kanus und Surfbretter muss nicht immer eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen werden. Für größere Boote oder Yachten ist eine Bootsversicherung in Deutschland nicht gesetzlich vorgeschrieben. Da aber ein Personenschaden existenzielle Schäden hervorrufen kann, ist der Abschluss einer Bootshaftpflichtversicherung sehr zu empfehlen. Noch dazu bekommen Sie bei der Schreiber-Yacht-Police diesen Schutz schon unter 30 Euro im Jahr. So kostet bei uns eine Haftpflichtversicherung für einen Optimisten, ein Anfängerboot zum Segeln für Kinder und Jugendliche, nur 29,19 Euro. Sportbootversicherung / Haftpflichtversicherung für Sportboote, Jollen und Segelboote Schnell kann es passieren, dass es durch eine Unachtsamkeit beim Lenken des Fahrzeuges zur Beschädigung eines anderen Bootes kommt oder dass ein Surfer verletzt wird.

Hat man in solch einem Fall keine Haftpflichtversicherung und muss einen Sach- oder einen Personenschaden aus eigener Tasche zahlen, kann dies in manchen Fällen zum finanziellen Ruin führen. Das muss nicht sein, denn schon für ein paar Euro bekommt man bei der Schreiber-Yacht-Police einen umfangreichen Versicherungsschutz. Wir versichern auch Schlauchboote mit unserer Bootsversicherung. Eine Kaskoversicherung (Bootskasko) bekommt man für Schlauchboote mit festem Rumpf schon ab 120 Euro inklusive Steuer. Fragen Sie einfach nach. Besonders für Personenschaden zahlt man ein ganzes Leben lang, wenn es gilt, die Kosten für die Behandlung und Reha-Maßnahmen zu übernehmen und Schadenersatz zu leisten. Deshalb sollte man als Bootsfahrer auf jeden Fall eine entsprechende Haftpflichtversicherung für Boote abschließen, ehe man sich aufs Wasser begibt, um sich vor Ansprüchen Dritter und den finanziellen Folgen im Schadensfall zu schützen. Die Bootshaftpflichtversicherung springt ein, wenn es um den finanziellen Schutz vor Sach-, Vermögens- und Personenschäden geht und prüft die Frage, ob generell ein Anspruch auf Schadensersatz besteht und wenn ja, in welcher Höhe. Des Weiteren übernimmt die Versicherung die Kosten, wenn die Ansprüche berechtigt sind und auch jene, die anfallen, wenn unberechtigte Ansprüche abgewehrt werden.

Bootshaftpflicht für Wasserski

Bootsversicherung / Bootskasko und Bootshaftpflicht für Boote im Ausland

In vielen europäischen Ländern wie in Italien, Kroatien oder Spanien ist der Versicherungsschutz für Boote Pflicht. Die meisten Versicherer unterscheiden nach Fahrgebieten – deutsche Binnengewässer, europäische Binnengewässer und Flüsse, Nord- und Ostsee. Die Globetrotter unter den Yachteignern müssen beachten, dass sie sich eine spezielle Versicherungsbestätigung für das Ausland (blaue Versicherungskarte oder auch blaues Zertifikat) ausstellen lassen. In der Regel wird die blaue Karte mit dem Versicherungsschein übersandt. Ansonsten sollte man seinen Versicherer auf diese Karte ansprechen. Vor Reiseantritt sollte der Bootseigner unbedingt noch einen prüfenden Blick auf die blaue Karte werfen, da sie nur für ein Jahr ausgestellt wird. Bei fehlender Versicherung können im Ausland Bußgelder verhängt oder das Boot beschlagnahmt werden. Bei unserer Schreiber-Yacht-Police wird die Versicherungsbestätigung bzw. blaue Versicherungskarte automatisch jedes Jahr aufs Neue per Post an den Kunden versendet. Für Eilige können wir das Zertifikat auch per Email oder Fax direkt an den Hafenmeister der betreffenden Region versenden.

Was ist beim Abschluss einer Bootshaftpflichtversicherung zu beachten?

Wer mit einem Boot anderen einen Schaden zufügt, haftet dafür unbegrenzt. Die Haftpflicht deckt nur Schäden, die man mit dem eigenen Boot verursacht hat. Die Versicherungssumme ist im Allgemeinen frei wählbar, sollte aber nach Empfehlung des Arbeitskreises für EU-Vermittlerrecht mindestens drei Millionen Euro betragen. Wir empfehlen sogar die Fünf-Millionen-Euro-Deckung. Für größere Yachten und schnelle Motorboote empfehlen wir eine Versicherungssumme von 15 Millionen Euro. Auch an Mietsachschäden an gemieteten Bootsstegen usw. oder Vermögensschäden sollte gedacht werden. Bootsversicherungen sollten von einem Spezialmakler für Bootsversicherungen bzw. Spezialmakler für Yachtversicherungen abgeschlossen werden. Es kommt nicht darauf an, nur eine günstige Bootsversicherung abzuschließen. Vor allem sollte man das Bedingungswerk, also das Kleingedruckte, genau lesen. Bei einem Spezialmakler für Yachtversicherungen und Bootsversicherungen werden die Bedingungswerke fast alle ein bis zwei Jahre aktualisiert und meistens gibt es sogar immer wieder bessere Leistungen zum gleichen Preis. Für Schäden am eigenen Boot kommt die Kasko auf. Achtung: Grobe Fahrlässigkeit ist damit nicht versichert. Nach neuem Versicherungsvertragsgesetz ist aber seit 1. Januar 2009 das „Alles oder nichts“-Prinzip weggefallen. Im Schadensfall wird ermittelt, wie sehr das Verhalten „grob fahrlässig“ war und wie hoch der Anteil dieses Verhaltens am verursachten Schaden ist.

Denn nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz darf der Versicherer bei Fahrlässigkeit die Leistungen je nach Schwere der Schuld kürzen. Für unfallfreies Fahren wird ein Schadenfreiheitsrabatt gewährt – bei Yachten über 50.000 Euro werden oft von Beginn an 40 Prozent SFR gewährt. Bergungs- und Wrackbeseitigungskosten sind bei der Schreiber-Yacht-Police zukünftig bis zu 2,5 Millionen Euro versichert. Kaskoversicherungen für Yachten sollten auch den Transport des Bootes ins Winterlager oder vom Winterlager zum Gewässer gegen sämtliche Gefahren wie Herunterfallen vom Trailer oder vor Diebstahl absichern. Versichert werden sollte immer der aktuelle Marktwert der Yacht. Man muss sich im Schadenfall nicht bereichern, sondern sollte einen gleichwertigen Ersatz bekommen. Bei der Bootskasko gilt das Prinzip der All-Gefahren-Deckung. Das heißt, generell ist alles versichert, was nicht konkret ausgeschlossen ist. Denken Sie auch an die persönlichen Effekten, dass sind in der Regel alle Ausstattungsteile, die nicht fest in die Yacht eingebaut wurden. Tauchausrüstung, Geschirr, Kleidung, Laptop usw. Bei Schmucksachen und Geld wird es schwierig. Da sollte man die Bedingungen genau lesen. Denken Sie auch an die Änderung ihres Fahrtgebietes. Das kann bis zu 20 Prozent der Prämie sparen. Ausschlaggebend für den Beitrag sind das Fahrgebiet und die Höhe der vereinbarten Selbstbeteiligung sowie der Wert des Bootes. Für die Kaskoversicherung wird der aktuelle Marktwert zur Prämienberechnung herangezogen. Sie können diese Werte in der Regel bei diversen Online-Verkaufsplattformen finden und vergleichen.